Hallo liebe Twitterfreunde.

Jetzt findet Ihr uns auch auf dieser Blogseite. Wir werden hier von Zeit zu Zeit wichtige Informationen, Artikel, Videos und andere Dinge zum Thema #shadowban veröffentlichen. Wir hoffen auf eine regen Diskussionsaustausch, ohne die 140 Zeichenbegrenzung (und #shadowban 😉 ) von Twitter.

Viel Spaß 🙂

5 Gedanken zu „Hallo liebe Twitterfreunde.“

  1. Es mag ja im Leben manchmal wünschenswert sein UNSICHTBAR zu sein, aber bei Twitter ist das einfach nur ÄRGERLICH. Irgendwann ist man dran, ohne sich einer Schuld bewusst zu sein. *schwups* Twitter blendet einen aus…und wenn man Glück hat, dauert das nur einige wenige Tage. ABER WAS SOLL DAS? – Hoffentlich schaffen wir es als Gemeinschaft, diesen Unsinn der Unsichtbarkeit zu beenden.

    1. Vor allem ist schlimm, dass das Ganze „heimlich“ vorgeht. Es ist meist reiner Zufall, dass jemand bemerkt, dass Twitter ihn für „unerwünscht“ erklärt und in den „Shadowban“ schickt. Man weiß einfach nicht, was man denn in den Augen – oder besser: „Algorithmen“ – von Twitter falsch gemacht hat. Ich habe in den letzten Wochen so viele Leute kennengelernt, die sich in Punkto „twittern“ nichts vorzuwerfen haben. Und trotzdem werden sie von Twitter „bestraft“. Man durchblickt das einfach nicht. Da hilft nur: Wir müssen dieses massive – man kann schon sagen: „Zensur-Problem“ einer weiten Öffentlichkeit bekannt machen. Dazu wünsche ich viel Glück, Kraft, Ausdauer und Energie. Oder auch:
      ALLES WIRD (irgendwann) GUT….

      In diesem Sinne: Alles Gute für das Projekt „NO SHADOWBAN“!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

4 × drei =